Transferpartner


- Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e.V. (IfaA)
- Technologieberatungsstelle (TBS) beim DGB NRW e.V.

Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e.V. (IfaA)

Das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (IfaA) setzt seit mehr als 45 Jahren arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse in praxisorientierte Lösungen um und bereitet arbeitswirtschaftliche Erfahrungen aus Unternehmen für Unternehmen auf. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit den Verbänden der Metall- und Elektroindustrie – in deren Auftrag das Institut handelt – und in engem Kontakt zur betrieblichen Praxis.


Das IfaA
- entwickelt und vermittelt praktisch verwertbare Methoden des Industrial Engineering
- unterstützt die Verbände auf den Gebieten der Arbeitsorganisation und Arbeitswirtschaft, Arbeitsschutz-,
  Arbeitszeitmanagement, Benchmarking und Kennzahlensysteme, betriebliches Prozessverbesserungs-
  management, Entgelt und Vergütung, Innovationsmanagement, Personalmanagement
- unterstützt die Verbände bei der Betreuung von Mitgliedsunternehmen hinsichtlich der Umsetzung von
  arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen in die betriebliche Praxis
- fungiert als Methodenlieferant und arbeitswissenschaftliche Informationsdrehscheibe der Verbände der Metall-
  und Elektroindustrie
- ist Ansprechpartner und arbeitswissenschaftlicher Kompetenzträger der Metall- und Elektroindustrie für die
  Öffentlichkeit, Wissenschaft und Politik und
- beteiligt sich an Fragen und Problemstellungen, u.a. durch die Herausgabe einer Zeitschrift und von
  Taschenbüchern

Von Projektbeginn an wird das IfaA das Forschungsvorhaben "Low2High" inhaltlich begleiten. Es wird an den Projekttreffen mitwirken und den Bedarf und die Interessen der kleinen und mittelständischen Unternehmen einfließen lassen. Zwischen- und Endergebnissen sollen frühzeitig durch das IfaA in die kleinen und mittelständischen Unternehmen getragen werden.

Kontakt und Ansprechpartner

Institut für angewandte
Arbeitswissenschaft e.V. (IfaA)
Uerdinger Straße 56
D-40474 Düsseldorf


Tel.: +49 (0) 211 / 54 22 63 - 0
Fax: +49 (0) 211 / 54 22 63 - 37
Internet: www.arbeitswissenschaft.net
Norbert Baszenski
Tel.: +49 (0) 211 / 54 22 63 - 36
Fax: +49 (0) 211 / 54 22 63 - 37
e-Mail: n.baszenski@ifaa-mail.de


Technologieberatungsstelle (TBS) beim DGB NRW e.V.

Die Technologieberatungsstelle (TBS) beim DGB NRW e.V. wird von den Gewerkschaften in NRW (DGB NRW) sowie dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) getragen. Die TBS kooperiert mit 13 weiteren Einrichtungen in 10 Bundesländern im TBS-Netz um länderübergreifend Unterstützungsangebote für Betriebsräte, Personalräte und Mitarbeitervertretungen sowie Gewerkschaften in Sinne ihrer gesetzlichen Mitwirkungs- und Beteiligungsaufgaben bereit zu stellen. Zentrales Ziel ist die Gestaltung und Förderung eines arbeitnehmerInnenorientierten und sozialverträglichen Strukturwandels.
 
Dazu unterstützt die TBS Betriebs- und Personalräte, Mitarbeitervertretungen und interessierte ArbeitnehmerInnen dabei, sich konstruktiv in betriebliche Gestaltungsprozesse einzubringen. Besondere Berücksichtigung finden die Probleme von Klein- und Mittelunternehmen. Die TBS bringt die Erfahrungen ihrer Beratungs- und Bildungstätigkeit in zahlreiche Gremien und auf Veranstaltungen von Politik, Verbänden, Gewerkschaften und Wissenschaft auf unterschiedlichsten Ebenen ein. Durch aktuelle Bildungs- und Beratungsangebote bietet die TBS "Lösungen aus einer Hand" für Betriebs- und Personalräte zu Aufgabenstellungen in den Themen Arbeit, Technik, Umwelt, Organisation und Gesundheit.

Im Projekt "Low2High" wirkt die TBS im Hinblick auf eine adäquate Einbeziehung der Sichtweise von Betriebsräten mit. Darüber hinaus wird sie bei den projektseitig zu entwickelnden Instrumenten zur Unterstützung von Lowtech-Hightech-Kooperationen dahingehend beraten, dass auch die Aufgaben von Betriebsräten eine angemessene Berücksichtigung finden. Zwischen- und Endergebnisse, auch aus den Teilprojekten, werden in einer für ArbeitnehmerInnen und Betriebsräte geeigneten Form veröffentlicht werden.

Kontakt und Ansprechpartner

Technologieberatungsstelle (TBS) beim DGB NRW e.V.
Regionalstelle Düsseldorf
Kurfürstenstraße 10
D-40211 Düsseldorf


Tel.: +49 (0) 211 / 17 93 10 - 0
Fax: +49 (0) 211 / 17 93 10 - 29
Internet: www.tbs-nrw.de
Viktor Steinberger
Tel.: +49 (0) 211 / 17 93 10 - 13
Fax: +49 (0) 211 / 17 93 10 - 29
e-Mail: Viktor.Steinberger@tbs-nrw.de


© 2019Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI